Warning: Smarty error: unable to read resource: "../adminHeader.tpl" in phk://p_CA11_3400D_4B576B83/Smarty/Smarty.class.php on line 1093

Gay-Reise Hinweise


Jeder Reisende möchte in seinem Reiseziel Willkommen sein. Für Queer People trifft das besonders zu, denn sie haben ein sehr feines Gespür dafür, ob man sie dort, wo sie sich aufhalten akzeptiert oder nicht. Aus diesem Grund haben wir hier eine Aufstellung der Gesetze und Gegebenheiten in den jeweiligen Reiseländern, welche im Queer -Tourismus von Bedeutung sind, zusammengestellt. Diese ist natürlich nicht vollständig, sondern nur ein grober Überblick. Mehr Informationen findet Ihr auf den Länderseiten des Auswärtigen Amtes, der International Lesbian & Gay Association (ILGA) der politischen Lobbyvereinigung aus Schwulen- und Lesbenorganisationen in aller Welt, der International Gay & Lesbian Human Rights Commission mit Sitz in New York, der internationalen homosexuellen Menschenrechtsorganisation und Wikipedia mit detaillierter Auflistung der Gesetzeslage zur Homosexualität weltweit, mit aktuellem Stand zur Diskussion von Gesetzesänderungen.

Europa

In Europa existieren in fast allen Staaten Gleichstellungs- und oder Antidiskriminierungsgesetze. Deshalb kann man sich in diesen Staaten als Queer - Reisender relativ sicher und frei fühlen. In den Staaten der Europäischen Union herrscht eine hohe Akzeptanz und ein liberales Klima vor.

Es existiert hier fast in jedem Mitgliedsstaat ein Gleichstellungsgesetz zur Ehe oder Partnerschaft und in den großen Städten ist eine sehr gute Infrastruktur vorhanden. Zu diesen Ländern zählen: Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien, Belgien, Niederlande, Dänemark, Tschechien und Großbritannien.

Wachsende Akzeptanz mit zunehmender Toleranz und entstehender Infrastruktur findet Ihr in den Großstädten und Touristenzentren in den Ländern: Italien, Griechenland, Malta, Irland und Zypern. Die Türkei versucht den Spagat zwischen Öffnung zum Westen und muslimischer Kulturzugehörigkeit. In den Großstädten und touristischen Zentren entwickelt sich eine Infrastruktur und eine wachsende Akzeptanz.

Amerika

Hier gibt es eine liberale Einstellung und hohe Akzeptanz mit guter Infrastruktur in den Zentren und Großstädten in den Ländern: USA (Ost- und Westküste), Kanada, Costa Rica, A-B-C Inseln (Niederländische Antillen) Dominikanische Republik, Argentinien und Mexiko.

Brasilien
In Brasilien entsteht in den Zentren Rio de Janeiro oder Sao Paulo eine steigende Akzeptanz und Toleranz und es gibt hier auch eine gute Infrastruktur, jedoch kommt es gelegentlich zu Übergriffen auf Queer-People.

Kuba
In Kuba hat es einige Reformen und eine leichte Öffnung zum Westen gegeben. Touristen haben hier nichts zu befürchten, jedoch gibt es Strafgesetze für die einheimische Bevölkerung.

Afrika

Südafrika
In Südafrika existieren die fortschrittlichsten Gleichstellungsgesetze in ganz Afrika. In den Zentren Kapstadt und Durban existiert eine sehr gute Infrastruktur und eine hohe Akzeptanz und Toleranz.

Marokko
In Marokko beginnt eine kleine Szenen-Infrastruktur in Marrakesch zu wachsen. Jedoch versuchen manche Marokkaner über die Queer-Touristen an Geld zu kommen und wenden dafür auch Tricks an.

Israel
In Tel Aviv besteht eine sehr hohe Akzeptanz und Toleranz sowie eine gute Infrastruktur. Tolerantestes Land im Arabischen Raum.

Asien

Indonesien
Indonesien ist muslimisch geprägt, jedoch gibt eine gewisse Toleranz. Auf dem hinduistischen Bali existiert dagegen eine sehr gute Infrastruktur und eine hohe Akzeptanz.

Thailand
Thailand ist aufgrund seiner buddhistischen Religion sehr tolerant und offen eingestellt. Eine sehr gute Infrastruktur existiert in Bangkok und den touristischen Zentren.

Ozeanien

Australien und Neuseeland gelten durch ihre Gesetzgebung als toleranteste Länder. Es gibt eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung und eine sehr gute Infrastruktur in den Großstädten und touristischen Zentren.
Sitemap